Exkursion der 1./2. Klasse ins Kulturama Zürich

Ein grosses Abenteuer erwartete die Kinder der 1. und 2. Klasse. Zusammen mit Frau Gnädinger, Frau Marti und Herrn Wilder ging es nach Zürich. Da mussten sie sich durch das Gewusel des Bahnhofs Stadelhofen kämpfen, über viel befahrene Strassen gehen und sich dabei an einem von 3 farbigen Seilen festhalten, damit sie nicht verloren gingen.

Das schafften die Kinder mit Bravour. Aber auch die Führung im "Kulturama" war nicht ohne. Neben dem Finden bestimmter Ausstellungsstücke mussten die Kinder auch immer wieder zuhören und den Erklärungen unserer Museumspädagogin folgen.

Dabei ging es um so komplizierte Dinge wie die Zeit über Milliarden von Jahren – wann hat das Mammut schon wieder gelebt? – was alle Landlebewesen mit einem Skelett gemeinsam haben – die gleichen Knochen im Unterarm und in der Hand – und wie gross ein T-Rex-Schädel ist – etwa so gross wie ein Kind. Auf dem Zeitstrahl, den wir untersucht haben, wäre das Leben der Queen so lang gewesen wie ein halbes Haar. Ganz schön winzig.

Nach dem langen Tag waren die Schülerinnen und Schüler dann ganz schön müde. Zum Glück haben wir den Zug und den Bus erwischt und sind rechtzeitig nach Hause gekommen.










Weitere Einträge