Schul-ABC

In unserem Schul-ABC ist alles Wissenswerte rund um den Kindergarten und die Primarschule zusammengefasst.

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
 

A

Absenzen

Kann Ihr Kind den Unterricht infolge Krankheit oder Verspätung nicht besuchen, muss die Klassenlehrperson vor Beginn des Unterrichts per E-Mail oder Telefon informiert werden.

Bei unentschuldigtem Nichterscheinen von Schülerinnen und Schülern wird die Lehrperson versuchen, die Eltern baldmöglichst zu erreichen.

B

Bibliothek

Die Bibliothek Benken ist seit einigen Jahren der Primarschule angegliedert und wird von ihr unterhalten. Bibliotheksleiterin Barbara Leu-Emch hält das Angebot immer auf dem aktuellen Stand. Seien es Sachbücher, Romane, Krimis, DVDs usw. - in der Bibliothek Benken hat es für jeden Geschmack etwas. Die Bibliothek befindet sich im 1. Stock des alten Schulhauses.

Öffnungszeiten: Dienstag 15:00-17.00 Uhr, Donnerstag 17.00-19.00 Uhr

Bei Fragen wenden Sie sich an: Barbara Leu-Emch, bibliothek@schulebenken.ch, Telefon (nur während den Öffnungszeiten) 052 319 33 87.

D

DaZ (Deutsch als Zweitsprache)

Kinder mit Migrationshintergrund erweitern die deutsche Sprachkompetenz im DaZ Unterricht.

Dienstweg

Sie wünschen ein Gespräch? Gehen Sie bitte wie folgt vor:

1. Für Fragen, die das eigene Kind betreffen, wenden Sie sich zuerst an die Klassenlehrperson.

2. Falls Sie im Gespräch mit der Klassenlehrperson keine Lösung gefunden haben, wenden Sie sich an die Schulleitung.

    Bei Anliegen zu allgemeinen schulischen Themen können Sie direkt an die Schulleitung gelangen.

3. Die letzte Instanz ist die Schulpflege.

E

Elternrat

Die Idee des Elternrates ist es, dass die Eltern vermehrt ins Schulgeschehen einbezogen werden, ein regelmässiger Kontakt mit der Schule besteht und die Vernetzung der Eltern untereinander gefördert wird. Die Schule ist vor allem für die Bildung, die Eltern vor allem für die Erziehung der Kinder und Jugendlichen zuständig. Es gibt auch einen gemeinsamen Erziehungs- und Bildungsauftrag von Schule und Eltern und eine Reihe von Themen und Aufgaben, welche in die Zuständigkeit von beiden fallen: Schulwegsicherung, Ernährung, Suchtprophylaxe, Sexualerziehung, etc. Es ist belegt: Eine gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Eltern wirkt sich positiv auf das Schulklima aus und trägt zum Schulerfolg von Kindern und Jugendlichen bei.

 Beispiele für Tätigkeiten des Elternrates in Benken sind: Organisation von Elternvorträgen, des Wander-/Velotags und des Open Sundays. Eltern dürfen sich mit Vorschlägen und Anregungen direkt per E-Mail oder Telefon an ein Vorstandsmitglied wenden.

Nach den Sommerferien stehen die Wahlen des neuen Elternrates im Rahmen der Elternabende auf dem Programm. Pro Stufe werden zwei Personen gewählt.

Zum Reglement

F

Ferienplan

Ferienplan Schuljahre 21/22/23

Ferienplan Schuljahre 22/23/24

​Flötenunterricht

Wir bieten Ihrem Kind ab der ersten Klasse einen abwechslungs- und lehrreichen Flötenunterricht an.

Musikunterricht gelingt, wenn die Kinder Zeit, Raum und Unterstützung der Eltern finden. Täglich etwa zehn Minuten üben genügt und führt zum erfolgreichen Erlernen des Instrumentes. Höhepunkte sind Konzerte an verschiedenen Anlässen der Schule.

Der Flötenunterricht ist für alle Kinder der 1. und 2. Klasse kostenlos. Ein eigenes Instrument belohnt das regelmässige Üben und motiviert zum Spielen. Der Umgang mit etwas Eigenem ist oft sorgfältiger.

Forscherclub

Jedes Kind hat Begabungen. Diese zu entdecken, zu entwickeln und zu fördern, ist das Ziel der Begabungsförderung. Auf Empfehlung der Klassenlehrperson dürfen Kinder mit besonderen Begabungen jeweils während zwei Lektionen für einen begrenzten Zeitraum in den Forscherclub. Dort arbeiten sie unter Anleitung einer qualifizierten Fachlehrperson an spezifischen Projekten und Themen. Die Eltern der betroffenen Kinder werden im Voraus mit einem Elternbrief informiert.

 

Fundgegenstände

Liegengebliebene Gegenstände sind im Eingangsbereich des Turnhallengebäudes in der grossen Holztruhe zu finden.  Über Wertgegenstände geben die Hauswarte Auskunft.

 

Kontakt:

Manuela und Markus Meister, E-Mail: hausdienst@schulebenken.ch

H

Hausaufgaben / Hausaufgabenhilfe

Grundsätzlich sollten alle Hausaufgaben von den Kindern allein gelöst werden können.

In der betreuten Hausaufgabenhilfe haben die Kinder die Möglichkeit, in Begleitung einer Lehrperson ihre Hausaufgaben in der Schule zu lösen. Bei Schwierigkeiten oder Fragen unterstützt die anwesende Lehrperson das Kind.

Kosten für eine Lektion pro Woche betreute Hausaufgabenhilfe: CHF 100.- pro Semester; für zwei Lektionen CHF 150.- pro Semester.

- Anmeldung Hausaufgabenhilfe

- Konzept Hausaufgabenhilfe

 

Hausordnung

Unsere Hausordnung finden Sie hier.

I

Informatik-Konzept

Unser IT-Kontept können Sie hier einsehen.

J

Jahresplan

Die wichtigsten Termine im Schuljahr. Bitte beachten Sie, dass es unter dem Jahr selten auch zu Änderungen kommen kann. Sollte es eine Änderung geben, werden Sie möglichst früh darüber informiert. Schulfreie Tage werden anfangs Jahr kommuniziert und bleiben bestehen, sodass Sie allfällige Ausflüge oder Reisen verlässlich planen können.

 

 

Jokertage und Urlaube

 

  • Bei Jokertagen handelt es sich um ein Ferienguthaben von zwei Tagen, die ein Schüler oder eine Schülerin während eines Schuljahres beanspruchen darf. Wesentlich ist, dass Sie für eine voraussehbare Absenz und das Fehlen im Unterricht kein Gesuch stellen müssen. Es genügt eine rechtzeitige, schriftliche Information an die Lehrperson. Das Formular zur Beantragung dieser Jokertage finden Sie auf unserer Homepage. Für Arztbesuche oder Ähnliches müssen keine Jokertage eingesetzt werden.

 

  • Urlaube von mehr als zwei Tagen erfordern eine schriftliche Bewilligung durch die Schulpflege. Die betreffende Lehrperson wird für den Entscheid miteinbezogen.

 

Bezugsformular Jokertage

Regelung Jokertage und Urlaube

K

Klassenassistenz

Die Klassenassistenzen übernehmen im Auftrag der Lehrperson Aufgaben, welche während des Unterrichts anfallen.

 

Die Tätigkeitsbereiche im Handlungsfeld Unterricht können wie folgt umschrieben werden:

 

  • Begleitung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht

  • Angeleitete methodisch-didaktische Gestaltung von Lernangeboten

  • Schülerinnen und Schüler anleiten, führen

  • Beziehungsgestaltung

  • Betreuung

  • Begleitung bei Alltagstätigkeiten

  • Mitwirkung bei Klassenanlässen

 

Die Klassenassistenz unterstützt die Lehrperson darin, die Arbeitsfähigkeit der Klasse aufrechtzuerhalten. In spezifischen Situationen kann sie im Auftrag der Lehrperson auch pädagogisch intervenieren. Ausserdem begleitet an unserer Schule eine Klassenassistenz die jeweilige Klasse in den Schwimmunterricht. Die andere Halbklasse wird während diesen Lektionen von der Klassenlehrperson unterrichtet.

 

 

 

L

 

Läuse

Immer wieder sehen wir uns in der Schule mit Kopfläusen konfrontiert.

Kopfläuse sind keine Folge mangelnder Hygiene! Ihre Lieblingsgegend ist hinter den Ohren, am Nacken und in langen Haaren, da ist es dunkel, dicht und warm.

 

  • Vorbeugend:      Regelmässige Kontrolle mit einem feinzinkigen Kamm. Rausch Weidenrinden Shampoo vor Ferien anwenden.

  • Bei Befall:           Information an die Schule. Bettwäsche, Bekleidung und Plüschtiere mind. 60 Grad waschen oder alternativ vier Wochen                              in einen Plastiksack oder einen Tag einfrieren.  Alle Familienmitglieder kontrollieren und ev. mit Laus-Shampoo

                                    behandeln (erhältlich beim Schularzt oder in der Apotheke).

Zuständige Fachpersonen werden gegebenenfalls Kontrollen und Massnahmen einleiten. Bei wiederholtem Befall werden die Kinder einen Merkzettel mit nach Hause bringen.

 

Lehrplan 21

Der Lehrplan 21 beschreibt den bildungspolitisch legitimierten Auftrag der Gesellschaft an die Volksschule. Er legt die Ziele für den Unterricht aller Stufen der Volksschule fest und ist ein Planungsinstrument für Lehrpersonen, Schulen und Bildungsbehörden. Er orientiert Eltern und Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler, die Abnehmer der Sekundarstufe II, die Pädagogischen Hochschulen und die Lehrmittelschaffenden über die in der Volksschule zu erreichenden Kompetenzen.

Links: https://zh.lehrplan.ch/, https://www.lehrplan21.ch/

M

 

Musikschule Weinland Nord

In Zusammenarbeit mit der Musikschule Weinland Nord werden Musik- und Instrumentenkurse im Schulhaus Benken angeboten.

S

Schneesportlager

Kinder von der 3. bis zur 6. Klasse haben die Gelegenheit, mit in unser Schneesportlager zu kommen. In der ersten Sportferienwoche fahren wir in die Fideriser Heuberge. Die Teilnahme am Schneesportlager ist für die Kinder kostenlos.

 

 

Schülerhort

In Benken:      Tagesbetreuung "Im Zaubergarten" 

                         Frau Steffi Zimmermann, Fachfrau Betreuung Kind und Tagesmutter

                         Landstrasse 5, 8463 Benken

                         Tel. 079 369 02 70

 

In Schlatt:       KITA Villa Rägeboge in Schlatt TG

 

 

Schülerparlament

Die Schule Benken hat ein aktives Schülerparlament. Kinder aus jeder Primarklasse wirken unter der Leitung von unserer Schulsozialarbeiterin Eva-Maria Hassheider an Themen der Schule mit, seien es neue Regeln für die Spielplatzbenützung oder den Pausenspielewagen, das „Gotti-Götti-System“ für Kindergärtner und Schüler, usw. Sie bringen Vorschläge aus dem jeweiligen Klassenrat in das Schülerparlament ein. Die Wahlen für das Schülerparlament finden in der ersten Woche nach den Sommerferien statt. Die Parlamentarier treffen sich danach an festgelegten Daten während dem Schuljahr über Mittag, essen zuerst ihr mitgebrachtes Picknick und besprechen anschliessend die aktuellen Themen.

 

Termine Schuljahr 2021/2022

Donnerstag, 28.10.2021, 12.00 - 13.00 Uhr

Donnerstag, 02.12.2021, 12.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag, 10.02.2022, 12.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag, 31.03.2022, 12.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag, 02.06.2022, 12.00 – 13.00 Uhr

 

Konzept des Schülerparlamets

 

 

Schularzt

Eine obligatorische schulärztliche Untersuchung muss im 1. Kindergarten und in der 5. Klasse durchgeführt werden. Sie dient der Früherkennung gesundheitlicher Schwierigkeiten, der Prävention und der Gesundheitsförderung.

Die Untersuchung wird im 1. Kindergarten bei Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt des Vertrauens durchgeführt (Schularzt oder Ihrem Vertrauensarzt). Die Kosten übernimmt in beiden Fällen die Krankenkasse.

Die 5. Klasse geht zum Gruppenuntersuch zum Schularzt. Die Organisation erfolgt zu gegebener Zeit durch die Schule, die Kosten übernimmt die Schulgemeinde. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass Sie Ihr Kind vom Vertrauensarzt untersuchen lassen. In diesem Fall bezahlen die Eltern den Untersuch selber, weil er keine Pflichtleistung der Krankenkasse ist.

Unser Schularzt ist Dr. Jean-Jacques Fasnacht, Tel. 052 319 14 00. Detaillierte Informationen erhalten Sie Anfang Schuljahr.

 

 

Schulprogramm und Leitsätze

Unsere Schule verfügt über ein Schulprogramm. Es bildet mit den Leitsätzen die Werte und Visionen unserer Schule ab und wird in regelmässigen Abständen überprüft und bei Bedarf entsprechend angepasst. Für das kommende Schuljahr 2022/2023 wird ein neues Schulprogramm durch das Team, die Schulleitung und die Schulpflege erstellt.

 

 

Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin abreitet wöchentlich im Schulhaus und leitet das Schülerparlament. Sie bietet präventive Angebote für die Schülerinnen und Schüler an und unterstützt bei Bedarf sowohl Eltern wie auch Lehrpersonen.

Kontakt Schulsozialarbeit.

 

 

Schultiere

Seit Juli 2018 wohnen auf unserem Schulareal die zwei Griechischen Landschildkröten Gulliver und Nero. Im Rahmen des Schülerparlamentes wurde das Projekt "Schulhaustier" lanciert.

Schulweg

​Der Schulweg liegt in der Verantwortung der Eltern. Wir empfehlen den Eltern, Ihre Kinder vor dem ersten Schul- bzw. Kindergartentag mit dem Schulweg vertraut zu machen und allenfalls in den ersten Schultagen eine Begleitung zu organisieren. Kinder sollten nach einer Einführungsphase (bis spätestens Ende Kindergarten) den Schulweg in der Regel selbstständig bewältigen.

Die Eltern werden dringend gebeten auf das regelmässige Bringen und Abholen mit dem Auto zu verzichten. Kindern, die in Aussensiedlungen wohnen, ist es erlaubt, mit dem Velo in die Schule zu kommen. Ausnahmefälle sind mit der Klassenlehrperson abzusprechen. Weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Schwimmunterricht

Der Schwimmunterricht für den Kindergarten und die Schülerinnen und Schüler findet am Dienstagvormittag im Lehrschwimmbecken in Feuerthalen statt.

Ziel des Schwimmunterrichts an der Schule Benken ist, dass die Kinder am Ende der dritten Klasse die Anforderungen des Wasser-Sicherheits-Checks WSC von swimsports.ch erfüllen und die Kenntnisse in der 4. Klasse vertiefen. Hier finden Sie den Schwimmplan des aktuellen Schuljahres.

 

Sonderpädagogik

Link zum Sonderpädagogischen Konzept

 

 

Spetten (Ausfall einer Lehrperson)

Fällt eine Lehrperson (Schule oder Kindergarten) kurzfristig aus, werden die Kinder im Rahmen der Blockzeiten von 08:10 – 11:50 Uhr von anderen Lehrpersonen betreut. Die Kinder kommen normal in die Schule, der Unterricht fällt nicht aus. Lektionen ausserhalb der Blockzeiten werden von Fall zu Fall geregelt.

 

 

Stundenpläne

Link zu den Stundenplänen Schuljahr 2021-2022.

T

Tätsch 

Tätsch ist ein traditioneller Armbrustverein, der durch die Schule Benken gefördert wird.

Ansprechperson für Eltern und interessierte Kinder ist Susanna Meister aus der Schulpflege.

E-Mail susanna.meister@schulebenken.ch

- Statuten

- Tätsch Plan 2021/2022

Teamteaching 

Beim Teamteaching unterrichten zwei oder mehr Lehrpersonen gleichzeitig in einer Klasse oder sie teilen die Klasse in zwei Gruppen auf. Diese Unterrichtsform wird eingesetzt, um den Schülerinnen und Schülern eine individuellere Begleitung und Beratung im Lernprozess zu ermöglichen und um den Unterricht flexibler hinsichtlich der situativen Voraussetzungen zu gestalten. Lehrpersonen, die im Teamteaching arbeiten, planen, gestalten und evaluieren den Unterricht gemeinsam. Sie achten bei der Unterrichtsgestaltung auf klare Aufgabenteilung sowie gezielte Teamteachingformen und pflegen eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit einer konstruktiven Feedbackkultur.  

 

 

Turnhalle 

Die Turnhalle Benken ist eine Liegenschaft der Primarschulpflege Benken. Sie wird von ihr unterhalten und gepflegt. Zur Turnhalle gehört auch ein Mehrzweckraum. Er enthält eine kleine, aber gut ausgerüstete Küche. Für Informationen oder Reservationen der Halle oder des Mehrzweckraumes wenden Sie sich bitte an: 

 

Simon Spiri 

Rollenbergstrasse 8B 

8463 Benken 

Tel. 052 385 55 85 

E-Mail simon.spiri@schulebenken.ch 

U

Urlaube

Siehe Buchstabe "J" Jokertage und Urlaube.

Z

Zahnpflege/Zahnhygiene 

Die Zähne der Schülerinnen sind obligatorisch einmal im Jahr durch einen Zahnarzt zu untersuchen. Die Organisation der Untersuchung ist Sache der Eltern. Die Schulgemeinde trägt die Kosten für die jährliche obligatorische Untersuchung und für Behandlungen.  

Detaillierte Informationen (Zahnkorrekturkosten, Beteiligung IV, etc.) finden Sie im Zahnreglement der Schule Benken. 

Formular für die Rückerstattung der Behandlungskosten. 

 

Eine ausgebildete Beraterin unterrichtet die Kinder vom ersten Kindergarten bis zur sechsten Klasse vier- bis fünfmal jährlich im Zähneputzen und in der allgemeinen Zahnhygiene. Die Kinder bekommen von der Schule eine eigene Zahnbürste und einen Becher. Beides wird in der Schule aufbewahrt. 

 

Zeckenimpfung 

Die Primarschule führt keine Impfaktionen gegen die durch Zeckenbisse übertragbare Art der Hirnhautentzündung durch. Die Schule übernimmt jedoch die Kosten für die FSME-Impfung, wenn die Termine für einen kontinuierlichen Impfschutz eingehalten werden und falls die Kosten nicht durch Ihre Krankenkasse gedeckt werden. 

Falls Sie eine Rückerstattung der Impfkosten wünschen, bitten wir Sie, jeweils bis Ende Juni die entsprechende Rechnungskopie mit Angabe Ihrer IBAN Nr. der Klassenlehrperson abzugeben. 

Die Eltern vereinbaren mit ihrem Hausarzt den Impftermin für ihre Kinder selber. 

 

 

Zeugnisse 

Die Kinder erhalten jeweils nach Abschluss des Semesters ein Zeugnis, das heisst Ende Januar und am letzten Tag vor den Sommerferien. Im Kindergarten und der 1. Klasse erfolgt die Beurteilung in Form von Elterngesprächen. Nach den Gesprächen wird ein entsprechendes Formular unterschrieben. Informationen zum Zeugnis finden Sie auf https://www.zh.ch/.

 

Allgemein gilt: Neben der Beurteilung in den Zeugnissen werden grundsätzlich einmal pro Jahr Elterngespräche durchgeführt. Die Zeugnisse werden unterschrieben der Klassenlehrperson zurückgegeben. Die Unterschrift bedeutet Kenntnisnahme und nicht Einverständnis. 

 

 

Znüni 

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für das Lernen. Geben Sie ihrem Kind einen ausgewogenen Znüni mit. Gipfeli, Chips und Fruchtdrinks enthalten viel Fett und Zucker. Ein gesunder Znüni wie Früchte, Gemüse, belegte Brote, etc. schont die Kinderzähne und bietet gute Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung des Kindes. Tipps für einen feinen und gesunden Znüni finden Sie unter: www.znuenibox.ch oder www.swissmilk.ch.